Saisonauftakt Schemmerhofen 18.04.2015

db_2015-01-1-0001

Am vergangenen Wochenende war der RKV-Kirchheim Gastgeber zum ersten MonkeyCross Rennen der Saison 2015. Durch den starken Regen befand sich die Strecke in einem nicht optimalen Zustand, das gute Wetter am Renntag verwandelte die Strecke jedoch schnell zu einem guten Austragungsort des ersten Rennens der Saison.
In der Klasse 0 konnte Loris Lachmuth den ersten Platz und somit die Gesamtführung der MonkeyCross Meisterschaft 2015 für sich entscheiden, knapp hinter ihm kam Mike Schlauderer ins Ziel.
Mit zwei Laufsiegen holte Nico Schlauderer in der Klasse 1 den Tagessieg. Zweiter wurde Luka Hocker vor Fabian Schlichter, der als vierter ins Ziel kam. Nick Baur konnte in beiden Läufen um den Sieg mitkämpfen, musste sich aber jeweils nach Stürzen mit einem fünften Platz zufrieden geben. Sechster wurde Frieder Essig gefolgt von Isabel Hummel, dem einzigen Mädchen in dieser Klasse und Marvin Schlauderer, der den achten Platz belegte.
Alexander Deter konnte in der Klasse 2 den ersten Sieg für sich entscheiden dicht gefolgt von Nico Liebrich, der durch Stürze immer wieder zurückfiel.
Als einziger HMV Fahrer in der Klasse 3 konnte Sven Götz einen guten zweiten Gesamtrang einfahren.
Moritz Hummel blieb seinem Titel vom Vorjahr treu und konnte in der Klasse 4 zwei Laufsiege für sich entscheiden. Denis Elgert fuhr den sechsten Platz ein.
In der Gespannklasse konnte das HMV Gespann von Tim Waldschmidt und Kay Baamann einen hart umkämpften, guten zweiten Gesamtplatz für sich entscheiden.
Als nächstes Rennen steht am 17.05.2015 der 2.Lauf zur deutschen MonkeyCross Meisterschaft in Feuchtwangen an.

Infos unter www.monkeycross.de

Strecke geöffnet ab 8. April 2015

Noch rechtzeitig vor dem 1. Lauf zur deutschen MonkeyCross Meisterschaft 2015, in Schemmerhofen am 18. April 2015, kann ab sofort weider auf unserer Trainingsstrecke am Galgenrain trainiert werden. Wir laden wieder alle zum Training Mitttwochnachmittag, 16 - 20 Uhr und Samstag in der Zeit von 14 - 19 Uhr hierzu ein. Interessierte dürfen gerne zum zuschauen und auch zum Schnuppertraining, mit vorheriger Anmeldung beim Fuhrparkleiter, auf das Trainingsgelände kommen.