3. Lauf zur deutschen Meisterschaft in Maitzborn

db_2015-03-4-00112

Hummel und Schlauderer weiterhin ungeschlagen

 

Der 3.Lauf zur Deutschen Meisterschaft fand dieses Wochenende im Rheinlad-Pfälzischen Maitzborn statt. Bei über 25 Grad und staubigen Bedingungen kämpften die Fahrer um Meisterschaftspunkte.

In der Clubsportklasse setzte sich der 22 jährige Hepsisauer Moritz Hummel erneut mit zwei Start-Ziel Siegen an die Spitze und ließ die heimischen Fahrer weit hinter sich.

Mit demselben Ziel ging er auch in der Klasse 4 an den Start und konnte auch die beiden Rennläufe wieder einmal klar für sich entscheiden und vergrößerte somit seinen Vorsprung in der deutschen Meisterschaft. Um Platz zwei kämpften der 34 jährige Martin Ebert und 46 jährige Armin Hofmann vom MSC Feuchtwangen, nach zwei hart umkämpften Rennläufen musste sich Armin mit Platz 3 zufrieden geben. Platz 4 ging an den 18 jährigen Uhinger Dominic Posavec, der nur einen knappen Vorsprung auf den jungen Lars Hofmann aus Waldenburg hatte. Trotz eines technischen Defektes konnte Denis Elgert sich den 6.Platz erkämpfen.

In der Klasse 5 (Gespanne bis 200 ccm) konnte sich der 18. jährige Chris Sigmund mit seinem 17. jährigen Beifahrer Sven Götz aus Kirchheim als Neueinsteiger bei den Gespannen direkt den Tagessieg einfahren. Hier wurde extrem eng um die Podestplätze gekämpft. Das Team Bernd und Robin Walzhauer aus Feuchtwangen fuhren Rad an Rad mit dem Team Tim Waldschmidt aus Kirchheim und Kay Baamann aus Bissingen um Platz 2. Aus diesem direkten Duell ging das Walzhauer Gespann als Sieger hervor und sicherten sich somit nicht nur Platz 2 in der Tageswertung sondern auch die Führung in der deutschen Meisterschaft. Das Team Christoph Bachofer und Sören Schäfer aus Kirchheim sind als Meisterschaftsführende angereist, mussten diese aber schon nach einem Ausfall durch technischen Defekt im ersten Lauf abgeben und sich mit Tagesplatz 5 zufrieden geben. Ähnlich erging es auch dem Team Steffen und Fabian Maier die mit einem Ausfall im zweiten Lauf nur Platz 6 erreichen konnten. Die 18. jährigen Max Schäfer und Dominik Haußmann aus Kirchheim konnten bei diesem Rennen wieder mit konstanten Rundenzeiten glänzen und einen sicheren 4.Platz erreichen.

Die Klasse 3 (Pitbike Open) wurde in diesem wie auch im letzten Rennen vom 17.jährigen Kirchheimer Sven Götz angeführt der seine Führung mit konstanten Ergebnissen nun weiter ausbauen konnte. Punktgleich gingen die drei Fahrer hinter Sven ins Ziel. Hier ist dann der Zieleinlauf im zweiten Wertungslauf ausschlaggebend für die Tageswertung. 2.Platz Sascha Schwarz aus Ochsenfurt gefolgt vom Freiburger Samuel Trotter, auf Platz 3. Platz 4 belegte der Weilheimer Fabian Bauer.

Heiße Zweikämpfe lieferten sich die Fahrer hinter dem Führenden Thyren Przybyla aus Schlierbach (13 Jahre) der die Klasse 2 (Pitbike junioren bis 125 ccm) anführte. Als zweiter ging der Holzmadener Alexander Deter ins Ziel, der die Meisterschaft weiterhin anführt. Platz 3 ging an den Notzinger Tim Deuschle der Punktgleich mit dem auf Platz 4 liegenden Nico Liebrich aus Schlierbach steht.

Ein ähnliches Bild wie in Klasse 4 spiegelte sich in der Klasse 1 (bis 100 ccm) wieder. Der 12 jährige Nico Schlauderer aus Weilheim führte das Feld in beiden Rennläufen klar an. Durch einen Sturz konnte der Mitfavorit Nick Baur aus Dettingen nicht um den Tagessieg mitfahren, er erwies sich aber als harter Kämpfer und rollte das Feld von hinten auf um einen guten 6.Platz mit nach Hause zu nehmen. Das beste Ergebnis seiner Rennkarriere ging an der Weilheim Fabian Schlichter der dicht gefolgt von Luka Hocker Platz 2 einfuhr. Als einziges Mädchen an diesem Renntag konnte sich Isabel Hummel aus Hepsisau Platz 5 sichern, kurz vor ihr ging der Jesinger Marvin Schlauderer auf Platz 4 ins Ziel. Platz 7 ging an den Waldenburger Nico Hofmann.

Punktgleich kamen auch die jüngsten Fahrer der Klasse 0 ( bis 50 ccm) ins Ziel. Mike Schlauderer aus Weilheim (8 Jahre) und Loris Lachmuth aus Göppingen kämpften in beiden Rennläufen hart aber fair um den Tagessieg. Kurz vor Ende des zweiten Laufes konnte sich Mike an die Spitze setzen und den Sieg für sich entscheiden.

Das nächste Rennen findet am 27.07.2015 in Flehingen statt.

Weiter Infos unter www.monkeycross.de

 

MonkeyCross Rennen Maitzborn 06/07.06.2015

Hallo HMV-ler,
hier ein paar Infos.
Es ist bald soweit unser Rennen in Maitzborn kommt.
Anbei findet ihr den Zeitplan.
Es kann schon ab Donnerstag auf der Strecke gefahren werden.
Für jeder Trainingstag fallen 10,00€ Streckengebühr an.
Wer sich für das Rennen am Sonntag anmeldet fährt natürlich am Samstag kostenlos.

Wir freuen uns auf ein schönes verlängertes Rennwochenende.

Zeitplan Maitzborn 2015

Anfahrtsbeschreibung

Man fährt die Autobahn A 61 Richtung Koblenz,
Ausfahrt Rheinböllen, auf der B50 bleiben Richtung Simmern, rechts
Mülldeponie danach nächste Abfahrt runter, dann links Kirchberg durch Ort
ganz durch, am Friedhof links dann ist man schon Richtung Strecke.

MonkeyCross Rennen Feuchtwangen 17.05.2015

image

Viel Staub begleitete das 2.Rennen zur Deutschen MonkeyCross Meisterschaft, das vom MSC Feuchtwangen auf Ihrer Heimstrecke ausgetragen wurde. Somit musste auch zwischen den Rennläufen bewässert werden. Bei unseren jüngsten Fahrern fand ein harter Zweikampf zwischen Loris Lachmuth und Mike Schlauderer statt aus dem Mike als Sieger hervorging. Ebenso kämpfte Nick Baur und Nico Schlauderer in der Klasse 1 um den Sieg, zum Schluss ergatterte sich Nico den obersten Podestplatz. Luka Hocker fuhr einen souveränen 3.Platz in beiden Läufen ein. Isabel Hummel, heute einzigste Dame unter den Startern, kämpfte mit Frieder Essig in beiden Rennläufen, jedoch konnte Isabel zum Schluss Platz 4 belegen und Frieder fiel durch einen Sturz auf Platz 6 zurück. Marvin Schlauderer konnte dieses Rennen durch gleichbleibende Rundenzeiten einen guten 5.Platz belegen. Alexander Deter holte sich in der Klasse 2 erneut den Tagessieg, Thyren Pryzbyla konnte durch schnelle Rundenzeiten punkten, durch einen technischen Defekt im 1.Lauf und Sieg im 2.Lauf belegte er somit Gesamtplatz 4. Nico Liebrich erreichte mit konstanten Rennläufen den 2.Platz. In der Klasse 3 holte sich Sven Götz mit voller Punktzahl den Tagessieg. Mit den meisten Fahrern ging es in der Klasse 4 an den Start. Auch dieses Rennen holte sich Moritz Hummel erneut den Tagessieg. Interessante Rennläufe lieferten sich auch wieder die Gespanne der Klasse 5. Hier konnte Tim Waldschmidt und Kay Baamann den 3.Platz erreichen. Günther Waldschmidt konnte mit seinem Fahrer das erste gemeinsame Rennen absolvieren und belegten Platz 5. In der Clubsportklasse erreichte Moritz Hummel nochmals den Tagessieg, sein Bruder Hannes hatte zu viel Bodenkontakt und platzierte sich somit auf Platz 6.

Mäheinsatz 16.05.2015

Wir benötigen Hilfe zum Mähen der Strecke!
Der größte Teil des Fahrerlagers bzw. der Strecke ist Dank Herrn Kapp bereits gemulcht.
Um den Rest zu mähen benötigen wir am kommenden Samstag (16.05.2015) fünf Männer mit Freischneider.

Wer Zeit hat, meldet sich bitte bei Claus Liebrich (Handy 01522/4401056) bis zum Freitag (15.05.2015)

Trainingsstrecke HMV Hepsisau

Trainingsstrecke HMV Hepsisau

 

 

Saisonauftakt Schemmerhofen 18.04.2015

db_2015-01-1-0001

Am vergangenen Wochenende war der RKV-Kirchheim Gastgeber zum ersten MonkeyCross Rennen der Saison 2015. Durch den starken Regen befand sich die Strecke in einem nicht optimalen Zustand, das gute Wetter am Renntag verwandelte die Strecke jedoch schnell zu einem guten Austragungsort des ersten Rennens der Saison.
In der Klasse 0 konnte Loris Lachmuth den ersten Platz und somit die Gesamtführung der MonkeyCross Meisterschaft 2015 für sich entscheiden, knapp hinter ihm kam Mike Schlauderer ins Ziel.
Mit zwei Laufsiegen holte Nico Schlauderer in der Klasse 1 den Tagessieg. Zweiter wurde Luka Hocker vor Fabian Schlichter, der als vierter ins Ziel kam. Nick Baur konnte in beiden Läufen um den Sieg mitkämpfen, musste sich aber jeweils nach Stürzen mit einem fünften Platz zufrieden geben. Sechster wurde Frieder Essig gefolgt von Isabel Hummel, dem einzigen Mädchen in dieser Klasse und Marvin Schlauderer, der den achten Platz belegte.
Alexander Deter konnte in der Klasse 2 den ersten Sieg für sich entscheiden dicht gefolgt von Nico Liebrich, der durch Stürze immer wieder zurückfiel.
Als einziger HMV Fahrer in der Klasse 3 konnte Sven Götz einen guten zweiten Gesamtrang einfahren.
Moritz Hummel blieb seinem Titel vom Vorjahr treu und konnte in der Klasse 4 zwei Laufsiege für sich entscheiden. Denis Elgert fuhr den sechsten Platz ein.
In der Gespannklasse konnte das HMV Gespann von Tim Waldschmidt und Kay Baamann einen hart umkämpften, guten zweiten Gesamtplatz für sich entscheiden.
Als nächstes Rennen steht am 17.05.2015 der 2.Lauf zur deutschen MonkeyCross Meisterschaft in Feuchtwangen an.

Infos unter www.monkeycross.de

Strecke geöffnet ab 8. April 2015

Noch rechtzeitig vor dem 1. Lauf zur deutschen MonkeyCross Meisterschaft 2015, in Schemmerhofen am 18. April 2015, kann ab sofort weider auf unserer Trainingsstrecke am Galgenrain trainiert werden. Wir laden wieder alle zum Training Mitttwochnachmittag, 16 - 20 Uhr und Samstag in der Zeit von 14 - 19 Uhr hierzu ein. Interessierte dürfen gerne zum zuschauen und auch zum Schnuppertraining, mit vorheriger Anmeldung beim Fuhrparkleiter, auf das Trainingsgelände kommen.